CSR – Corporate Social Responsibility

Das erste BOW-Gespräch „Fachkräftesicherung“ 2016 fand am 20.01.2016 zum Thema „Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung als Erfolgsfaktor“ beim Arbeitgeberverband Bielefeld e. V. statt.

BOW_Gespräch_20012016_Teilnehmende

BOW_Gespräch_20012016_MerchelRolf Merchel (Projektleitung CSR Kompetenzzentrum OWL, Detmold) stellte in dem ersten Impulsvortrag vor, wie kleine und mittelständische Unternehmen Corporate Social Responsibility (CSR) nutzen können. Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung, umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, die über die gesetzlichen Forderungen (Compliance) hinausgeht. CSR steht für verantwortliches unternehmerisches Handeln in der eigentlichen Geschäftstätigkeit (Markt), über ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeitern (Arbeitsplatz) und dem Austausch mit den relevanten Anspruchs- bzw. Interessengruppen (Stakeholdern). Die Einführung von CSR schafft einen Nutzen für das Unternehmen im Bereich von z. B. Reputation, Vertrauen, Mitarbeitermotivation und Kundenzufriedenheit und trägt damit nachhaltig zum Unternehmenserfolg bei.

BOW_Gespräch_20012016_ReschkeAndreas Reschke (Geschäftsführer Finanzen und Produktion, HANNING & KAHL GmbH & Co. KG, Oerlinghausen) stellte die Umsetzung und die Ergebnisse von CSR bei HANNING & KAHL GmbH & Co. KG vor. Dabei konzentriert sich HANNING & KAHL auf seine Mitarbeiter. Die Aktivitäten reichen hier von permanenter Weiterbildung (je Mitarbeiter mind. 2 Veranstaltungen im Jahr), über das betriebliche Gesundheitsmanagement und den Mitarbeiterservice bis zum Dialog mit Migrantenorgansiationen.


Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *