Kurse

Weiterbildung/Fortbildungsangebot:

Chancen in der Importabwicklung


Kursnummer:
1721178

Kategorie:
Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Organisation

 
Materialwirtschaft / Einkauf


Veranstaltungsort:
Bielefeld

Datum:
Do., 09.11.2017

Zeiten:
09:00 - 17:00

Dauer:
8 Stunden

Preis:
200 €


Veranstalter:
IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH

Kontakt:
Frau Heike Sieckmann
Tel.: +49.521.554300
E-Mail: heike.sieckmann@ihk-akademie.de


Kursinhalte:


Bei einer Einfuhr fallen verschiedene Abgaben an: Zölle, Einfuhrumsatzsteuer, Verbrauchsteuern sowie spezielle Zölle z. B. für Agrarerzeugnisse. Nicht alle Einfuhren gehen dabei direkt in den freien Verkehr. Das Nutzen von Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung kann daher Einsparpotenzial bieten. Vergleichen Sie Ihre Möglichkeiten. Wie läuft eine elektronische Zoll(wert)anmeldung? Wann benötige ich ein Ursprungsnachweis oder Warenverkehrsbescheinigungen? Wie kann ich meine Supply Chain sowohl bezüglich der Zeit als auch der Kosten an der Grenze optimieren? Welche Vorteile habe ich durch Veredelungs- und Umwandlungs¬verfahren? Oder durch ein eigenes Zolllager? Diese Fragen an die Praxis sollen an- und besprochen werden. # Das Einfuhrverfahren # Verfahrensrechtliche Vereinfachungen # Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung # Berechnung von Werten und Abgaben # Rechtsgrundlagen # Einsatz von Software Anhand von Fallbeispielen und Übungen erhalten Sie einen praxisnahen Einstieg in die Importabwicklung. Sie erhalten einen Überblick über die Einfuhrabfertigung sowie über mögliche zollrechtliche Verein-fachungen im Verfahrensablauf. So können Sie mit Zolllager- oder Veredelungsverfahren Ihre Abgaben minimieren. Sie lernen die Vorteile von IT-Unterstützung kennen und können selbst Zollanmeldungen erstellen, Probleme simulieren und lösen. Zollverantwortliche, Sachbearbeiter/-innen im Importbereich