Kurse

Weiterbildung/Fortbildungsangebot:

Key-Account-Manager/in (IHK) - Blended Learning


Kursnummer:
1811198

Kategorie:
Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Organisation

 
Marketing, Verkauf und Öffentlichkeitsarbeit / Vertrieb / Verkauf

Zielgruppe:
Verkaufsleiter/-innen, Sales Manager/-innen, Verkaufsberater/-innen, Verkaufsingenieure/-ingenieurinnen, Außendienstmitarbeiter/-innenund Mitarbeiter/-innen, die bereits im Key Account tätig sind.


Veranstaltungsort:
Bielefeld

Datum:
21.09.2018 - 15.12.2018

Dauer:
125 Stunden

Preis:
1890 €


Veranstalter:
IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH

Kontakt:
Herr André Reinisch
Tel.: +49.521.554300
E-Mail: andre.reinisch@ihk-akademie.de


Kursinhalte:


Einführung: Mit nur wenigen Kunden aus einem großen Kundenkreis werden in der Regel 60 - 70 % des gesamten Umsatzes eines Unternehmens getätigt. Die Konsequenz: Der Verlust eines Großkunden führt meist auch zu gravierenden Einschnitten im Umsatz und Deckungsbeitrag. Deshalb ist es wichtig, rechtzeitig neue Großkunden zu gewinnen und zu halten. Somit braucht ein erfolgreiches Unternehmen Spezialisten für die Schlüsselkundenbetreuung, sogenannte Key-Account-Manager/-innen, die besondere Bedürfnisse dieser Großkunden ermitteln und die im Rahmen des Supply-Chain-Managements und Change-Managements umsetzen. Dabei ist die Beobachtung des Marktes im Hinblick auf Trends und potenzielle Geschäfte von entscheidender Bedeutung. Nur so können gemeinsam Strategien entwickelt werden, die den Gesamterfolg aller beteiligten Unternehmen sichern. Ziele des Key Account Management sind das Streben nach strategischer Partnerschaft und die Nachhaltigkeit einer Geschäftsbeziehung. Ertragssteigerung, die individuelle Bearbeitung von Kunden und Erarbeitung von Lösungen gehören ebenso zu dessen Zielen. Blended Learning – das Beste aus zwei Welten: Blended Learning ist eine moderne Form der Wissensvermittlung. In ihm wird das „klassische“ Lernen in Präsenzveranstaltungen verknüpft mit und ergänzt durch selbstgesteuertes und tutoriell begleitetes Selbstlernen mit digitalen Medien in virtuellen Lernräumen. Durch die enge Verzahnung von Präsenzphasen und E-Learning bietet Blended Learning eine Reihe von Vorteilen: + Zeitliche und räumliche Flexibilität + Selbstbestimmtes Lernen in Tempo und Häufigkeit + Hohe Nachhaltigkeit und bessere Integration in die Praxis durch Kombination aus Theorie- und Praxisphasen + Optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis durch Reduzierung der Nebenkosten wie z. B. Fahrtzeiten, Hotelkosten etc. + Vereinbarkeit von Weiterbildung, Beruf und Familie + Direkte soziale Interaktion mit Teilnehmenden und Dozenten + hoher Lerntransfer in den Präsenzphasen durch Team-Building, Rollenspiele, Selbsterfahrungsübungen und Netzwerkbildung Dieser Lehrgang besteht aus einer 48 Unterrichtsstunden (Ustd) umfassenden Präsenzphase und ca. 15 Ustd. Online-Meetings im virtuellen Klassenzimmer. Der E-Learning-Anteil umfasst ca. 62 Ustd. Neben dem eigenständigen Bearbeiten des Lernstoffes sind ca. 14 Übungen zur Reflexion und Vertiefung enthalten. In der Präsenzphase werden Branchenerfahrungen durch Vorträge, Übungen, Praxisbeispiele sowie Rollenspiele und Gesprächssimulationen vermittelt. In der E-Learning-Phase ermöglicht individuelles Lernen eine optimale Zeiteinteilung zwischen Beruf und Weiterbildung. Durch den regelmäßigen Online-Kontakt zum Dozenten werden Fachfragen sofort beantwortet und führen zu einem optimalen Lerntransfer der Teilnehmer/-innen.