Kurse

Weiterbildung/Fortbildungsangebot:

Betriebliche Altersversorgung aus Sicht des Arbeitgebers


Kursnummer:
1911192

Kategorie:
Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Organisation

 
Personalwesen / Personal- management


Veranstaltungsort:
Bielefeld

Datum:
Do., 09.05.2019

Zeiten:
09:00 - 16:30

Dauer:
8 Stunden

Preis:
265 €


Veranstalter:
IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH

Kontakt:
Frau Heike Sieckmann
Tel.: +49.521.554300
E-Mail: heike.sieckmann@ihk-akademie.de


Kursinhalte:


Zum 01.01.2019 kommen neue Rechtspflichten auf Arbeitgeber in der betrieblichen Altersversorgung zu. Arbeitnehmer/-innen sollen mindestens 15% Arbeitgeberzulage erhalten, Arbeitnehmer/-innen mit einem Bruttogehalt unter 2.200 Euro sollen eine neue Förderung erhalten und der Arbeitgeber soll die Möglichkeit erhalten, seine Haftung aus der Einstandspflicht für die Zukunft zu vermeiden. Gleichzeitig bestehen noch andere Anforderungen an die Personalabteilung wie z. B. die Hinweis- und Aufklärungspflichten in der bAV oder die Dokumentationspflichten bei der Beratung zur Vermeidung von späteren Streitigkeiten. Das Seminar bietet den Teilnehmenden einen Überblick über die rechtlichen Anforderungen, die jeden Arbeitgeber bei der Direktversicherung, Pensionskasse oder Unterstützungskasse treffen. Dokumentationen, Auswahlverschulden, Haftungsfreistellung oder die Einstandspflicht sind nur einige Stichworte.
  • Neue Anforderungen aus dem Betriebsrentenstärkungsgesetz
  • Unklarheiten zum neuen Arbeitgeberzuschuss ab dem 1.1.2019
  • mögliche Haftungsbefreiung durch Sozialpartnermodell des BRSG
  • Allgemeine Neuerungen durch das BRSG
  • Hinweis- und Informationspflichten des Arbeitgebers
  • Dokumentationspflichen
  • DSGVO in der betrieblichen Altersversorgung
In diesem Seminar werden unter anderem das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz und die damit verbundenen Chancen und Risiken thematisiert. Sie aktualisieren Ihren Informationsstand zur betrieblichen Altersversorgung und Ihr Fachwissen zur Analyse und Vermeidung von eigenen Haftungsrisiken im Unternehmen. Entscheidungsträger/-innen in Personal- oder Finanzabteilung von Unternehmen ab 50 Beschäftigte: Personalleiter/-innen, Geschäftsführer/-innen, Finanzleiter/-innen, Inhaber/-innen von KMUs, Steuerberater/-innen, Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen