Kurse

Weiterbildung/Fortbildungsangebot:

Exportkontrolle in der Praxis - Vom Gesetzestext zur Ausfuhranmeldung


Kursnummer:
1811018

Kategorie:
Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Organisation

 
Außenwirtschaft / Export / Zoll


Veranstaltungsort:
Bielefeld

Datum:
Mo., 05.02.2018

Zeiten:
09:00 - 17:00

Dauer:
8 Stunden

Preis:
210 €


Veranstalter:
IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH

Kontakt:
Frau Heike Sieckmann
Tel.: +49.521.554300
E-Mail: heike.sieckmann@ihk-akademie.de


Kursinhalte:


Exportkontrolle bedeutet, dass Waren, Dienstleistungen und Datenverarbeitungsprogramme vor einer Lieferung in andere Länder auf eine mögliche Genehmigungspflicht zu prüfen sind. Doch viele Exporteure glauben, dass Exportbeschränkungen nur im Hinblick auf die Sensibilität bestimmter Warengruppen zu beachten sind. Dass auch der Empfänger oder der Verwendungszweck der Ware eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich machen kann, ist vielen nicht bewusst. Selbst Geschäfte innerhalb Deutschlands und der EU können auf Grund von Embargobestimmungen untersagt sein. Um den Ausführer zur Prüfung anzuhalten, werden (auch bestehende) Bewilligungen von Zoll- und Ausfuhrverfahren von der Existenz einer funktionierenden firmeninternen Exportkontrolle abhängig gemacht. Bei Fehlern können die Erleichterungen suspendiert werden! ? Überblick über die neuen Exportvorschriften ? Inhalt und Aufbau der Beschränkungen: o Die auf den Verwendungszweck der Ware bezogene Dual-Use-VO o Die Exportbeschränkungen nach AWG/AWV und Ausfuhrliste o Die Finanzsanktionen der EU (Stand Januar 2016: 27 verschiedene Sanktionen) ? Erkennen bestehender Exportbeschränkungen ? Organisatorische Maßnahmen ? Das Internet als Hilfsmittel bei der Exportabwicklung ? Die Bearbeitung des Ausfuhrgenehmigungsantrages Das angebotene Seminar stellt die Vielzahl europäischer und nationaler Exportbeschränkungen vor. Sie erstellen Checklisten zur Prüfung bestehender Exportbeschränkungen um Ihre firmeninternen Handlungsabläufe organisatorisch anzupassen und die gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Die kostenfreien Hilfsmittel des Internets zur Prüfung der Genehmigungspflicht sind ebenso Seminargegenstand wie die Möglichkeit, die eigenen Geschäftsvorfälle gegen die Ausfuhrbestimmungen zu prüfen und einen Antrag auf Ausfuhrgenehmigung auszufüllen. Beschäftigte aus den Bereichen Zoll, Versand und Vertrieb